Hilfe bei entlaufenen Tieren

Wir arbeiten zusammen mit Andreas Schygula, er und seine Frau Heike führen zum Suchhund ausgebildete Schäferhunde, Tyson und Kira, Kira ist ein Pettrailer, ein Tiersuchhund.

Durch seine Hilfe konnten wir eine 40 km entfernt entlaufene Hündin mit unserer Lebendfalle sichern.

Gern geben wir Hilfestellung in Zusammenarbeit mit Andreas und Heike oder stellen Kontakt her.

Ohne fachmännische Hilfe, ist es ein schweres Unterfangen einen entlaufenen Hund einzufangen. Es müssen viele Punkte, von Aufhängen der Suchplakate über Einrichten von Futterstellen, Legen der Geruchsspuren und letztendlich das Einfangen mittels Lebendfalle, gut durchdacht und ausgeführt werden.

 

Sie können unsere Falle (131 x 52 x 61) leihen. Sprecht uns an.

 

Eine weitere Falle (230 x 100 x 100) für große Hunde können wir nun auch zur Verfügung stellen. Kontaktiert hierzu uns,  Andreas Schygula   oder die  Tierarztpraxis Waldschlösschen.

 

 

Hier  finden Sie die Lebendfallen, PLZ 55743, PLZ 55490

 

Wir können auch kleinere Katzenlebendfallen zur Verfügung stellen!

 

Andreas und auch wir helfen ehrenamtlich, weil uns das Wohl der Tiere wichtig ist.

 

Weiterer empfehlenswerter Ansprechpartner ist

Frank Weisskirchen.

 

 

 



INFO zum Suchhundeinsatz !

 

Ein verantwortungsvoller Suchhundeführer sollte hier über etwaige Risiken aufklären. Jeder Einsatz eines Suchhundes kann auch Gefahren mit sich bringen. Oft sind andere Maßnahmen wie beispielsweise das Einrichten einer Futterstelle und anschließender Einsatz einer Lebendfalle, vorteilhafter !

 

Wann ist  der Einsatz eines Suchhundes sinnvoll ?

 

Wenn zb.

  • Das Tier mit Halsband/Geschirr und Leine entlaufen ist und die Gefahr besteht, dass es irgendwo festhängt.
  • Das Tier bei einem Unfall verletzt wurde und ernsthafte Verletzungen vorliegen könnten.
  • Das Tier alt oder Krank ist, oder auf Medikamente angewiesen ist.
  • Wenn es längere Zeit trotz umfangreicher Plakatierung keine Sichtungen gibt.

 

Natürlich ist jeder Fall unterschiedlich und im Einzelnen zu bewerten. Gerne geben wir Auskunft und treffen dann gegebenenfalls eine Entscheidung ob das Trailen ratsam ist, und besprechen die  weitere Vorgehensweise mit Ihnen.

Da das Trailen ehrenamtlich erfolgt, verweisen wir bei zu großer Entfernung an andere Trailer, hier sind wir behilflich einen in Ihrer Nähe zu finden.

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Initiative für Tiere in Not e. V. | Impressum